Rufen Sie uns an: 032 211 122021
8.8/10 AUS 278 Kundenbewertungen
Stellen Sie einfach Ihre komplette Fußballreise zusammen.

Manchester United - Liverpool FC

22 August um 20:00

Bestätigtes Datum

Old Trafford

Zur Wunschliste hinzufügen Von der Wunschliste entfernen

Wir garantieren Ihnen offizielle Tickets!

Tipp! Stellen Sie sicher, dass Sie ein gültiges Ticket haben. – Lesen Sie mehr darüber
Bei Fusballtrip garantieren wir Ihnen ‘Hospitality Tickets’, die einzigen Tickets, mit denen Sie als ausländischer Fans offiziell ins Stadion kommen. Andere Tickets (nur für Heimfans) sind offiziell nicht erlaubt und können Probleme beim Check-up verursachen.
Mehr Informationen.
  • Offizielle Tickets
  • Papier- oder E-Tickets
  • Eine sorgenlose Erfahrung
8.5
Manchester United Bewertungen
Manchester United Fußball-Touren wurden im Durchschnitt mit 18 Sternen bewertet. Schauen Sie Bewertungen an.
Personen haben in den letzten 24 Stunden überlegt eine Reise für Manchester United - Liverpool FC zu buchen.

Das Spiel zwischen Manchester United und Liverpool FC, das North West Derby, ist als das größte Spiel Englands bekannt. Es ist eine der größten und heftigsten Rivalitäten in der Welt des Fußballs. Ein Liverpool-Fan würde beispielsweise lieber sehen, dass Everton FC Meister wird statt Manchester United. Ein United-Fan hingegen wird Manchester City unterstützen, wenn der Verein Liverpool FC den Titel entreißen kann.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um Ihre Fußballreise zum North West Derby optimal vorzubereiten. Alles, was Sie wissen müssen:

  • Die Geschichte des North West Derby
  • Die denkwürdigsten Derbys
  • Fakten über Manchester United – Liverpool FC
  • Spieler, die für beide Clubs spielten
  • Old Trafford während des North West Derby
  • Wo feiern, essen und trinken die Fans von Manchester United?

Eine Fußballreise zu Manchester United buchen

Eine Fußballreise zum Liverpool FC buchen

Die Geschichte des North West Derby

Die Rivalität zwischen den beiden Vereinen geht auf die Zeit ihrer Gründung zurück. Manchester und Liverpool sind weniger als 60 Kilometer voneinander entfernt und zwischen beiden besteht eine lange wirtschaftliche Konkurrenz. Eine Rivalität, die sich auch auf den Sport erstreckt. In den letzten fünfzig Jahren fand dieser Kampf ein Ventil in der Schlacht zwischen Manchester United und Liverpool FC. Beide sind bei weitem die erfolgreichsten Clubs im Land. Gemeinsam gewannen sie 39 Ligatitel, 14 FA-Cups und neun Champions League-Trophäen. Ein derartiger Erfolg war nicht immer selbstverständlich. Manchester United gewann vor 1911 zwei Ligatitel und dann fast vierzig Jahre lang überhaupt nichts. Auch das Trophäenkabinett von Liverpool war vor den 1960ern spärlich gefüllt.

Ab den 1960ern entwickelten sich beide Clubs jedoch zu den führenden Vereinen Englands. In den 1970ern und 1980ern war Liverpool FC eine der stärksten Mannschaften Europas. In der Zeit von 1972 bis 1990 wurden nicht weniger als elf Landestitel und vier Europapokale gewonnen. Dann folgte die Ära von Alex Ferguson, der bei seiner Ankunft in Manchester angab, seine größte Herausforderung sei es gewesen, Liverpool „vom verdammten Spitzenplatz wegzukriegen“. Und das ist ihm auch gelungen. Die Neunziger brachten sechs Landestitel. Mit dem Gewinn des 20. Ligatitels 2013 überholte Manchester United Liverpool FC in der Ewigen Bestenliste. Besonders diese Tatsache machte Ferguson zu einem Heiligen in der Stadt.

In den letzten Jahren konnte Liverpool FC erneut großartige Erfolge erzielen. Unter der Führung von Jürgen Klopp gewann die Mannschaft 2019 die Champions League und den Ligatitel 2020. Damit überholt der Verein Manchester United erneut hinsichtlich der Anzahl der Preise. Nach dem Ausscheiden von Ferguson durchlief United schwierige Zeiten, die auch Trainer wie Louis van Gaal und Jose Mourinho nicht ändern konnten. Die Fans in Manchester erwarten gespannt neue Erfolge, die von Erik Ten Hag kommen sollen. Und wenn das nicht direkt funktioniert, muss zumindest das North West Derby gewonnen werden.

Manchester United – Liverpool FC: die denkwürdigsten Derbys

5 April 2003: Manchester United – Liverpool FC 4 :0

 In den letzten Wochen der Saison 2002-2003 waren Manchester United und Arsenal in eine heftige Schlacht um den Ligatitel verschlungen. Um im Rennen zu bleiben, mussten sie unbedingt den Erzrivalen Liverpool FC angehen. Trotz der Abwesenheit von Michael Owen waren „The Reds“ darauf aus, ihre Nachbarn aus Manchester genau im Auge zu behalten. Nach nur vier Minuten landete diese Absicht im Mülleimer. Dann wurde Ruud van Nistelrooy von Liverpools Kapitän in den Strafraum gezogen. Der Verteidiger erhielt die rote Karte und Van The Man nutzte die Gelegenheit selbst: 1:0.

Nach der Halbzeit nutzte die Mannschaft aus Manchester ihre Überzahl vollständig aus, vor allem mit den  Erneut war es Van Nistelrooy, der nach einem etwas leichtfertig vergebenen Strafstoß das 2:0 schaffte. Giggs und Solskjaer bauten den Sieg zu einem sagenhaften 4:0 aus. Es war der größte Sieg von United über seinen Rivalen seit 1953, als sie 5:1 gewonnen hatten. Es war auch das erste Mal in sechs Jahren, dass beide Ligaspiele gegen Liverpool FC gewonnen wurden. Am Ende der Saison gewann die Mannschaft aus Manchester den Ligatitel und Van Nistelrooy wurde mit 25 Toren der Torschützenkönig der Premier League.

14März 2009: Manchester United gegen Liverpool 1: 4

 Die Saison 2008-2009 wird in die Annalen des Fußballs als das einzige Jahr eingehen, in dem zwei Rivalen auf den Plätzen 1 und 2 endeten. Manchester United erhielt am Ende zwar den Titel, aber Liverpool gelang es, die „Mancunians“ zwei Mal zu schlagen. In Old Trafford wurde es sogar der größte Sieg, den man bis dahin im North Western Derby erlebt hatte. Cristiano Ronaldo, der gemeinsam mit Rooney und Tévez die Traumvorhut von United bildete, schaffte schnell ein 1:0. Mit Toren von Fernando Torres und Steven Gerrard gelang es Liverpool FC jedoch, das Spiel vor der Halbzeit zu kontrollieren. Nach seinem Tor sprintete der Liverpool-Kapitän zur Fernsehkamera und küsste sie. Das Bild wurde zur Legende und es wird immer wiederholt, wenn sich die beiden Rivalen begegnen. Nach der Pause entwickelte sich das Spiel für die Heimmannschaft zu einem Alptraum. Verteidiger Vidic erhielt die rote Karte, Fabio Aurélio schoss einen Freistoß an Van der Sar vorbei und Dossena trug ebenfalls zum 1:4 auf der Anzeigetafel bei.

Sonntag, 19. September 2010 Manchester United – Liverpool FC 3 :2

 2010 war Manchester United immer noch Englands führender Spitzenclub, obwohl jetzt heftige Konkurrenz von Chelsea FC und dem anderen Club aus Manchester drohte, von Manchester City. Als Nachfolger von Van Nistelrooy wurde Dimitar Berbatow von Tottenham Hotspur für nicht weniger als 30 Millionen Pfund freigegeben.  Der Bulgare überzeugte jedoch niemals, ausgenommen an diesem wunderbaren Nachmittag. Nachdem er die Heimmannschaft mit einem Kopfball mit 1:0 in Führung gebracht hatte, stahl Berbatow kurz die Show nach der Pause, als er ein Tor der absoluten Weltklasse schoss. Nachdem er eine Flanke mit dem Knie kontrolliert hatte, arbeitete er den Ball mit einem schönen Fallrückzieher durch die Querlatte hinter dem Torwart Pepe Reina. Das 2:0 brachte bei dem sonst so stoischen Alex Ferguson ein großes Lächeln hervor.

Das Spiel schien gelaufen zu sein, aber es war Mr. Liverpool, Steven Gerrard, der die Ärmel hochkrempelte und seinen Club mit zwei schönen Toren wieder ins Rennen brachte. Damit konnte Liverpool FC zwei teure Punkte von seinem Rivalen stehlen. Aber in der letzten Phase war es erneut Berbatow, der seinen Hattrick mit einem Kopfschuss abrundete: 3:2. Schon für dieses Spiel alleine war den Fans von United zufolge Berbwatow seinen teuren Einkaufspreis wert.

Old Trafford voetbalreis Manchester united

24 Oktober 2021 Manchester United gegen Liverpool 0:5

Zwölf Jahre nach dem Rekordsieg von 1:4 verbesserte Liverpool FC sein bestes Ergebnis in Old Trafford. Und wie: Die „Reds“ erniedrigten Manchester United völlig zügellos. In der Halbzeit verließen viele Fans das Stadion schamerfüllt. KeIta, Diogo Jota und zwei Mal Mohamed Salah hatten ein Ergebnis von 0:4 erreicht. Fünf Minuten nach der Pause folgte ein weiterer Exodus von den Tribünen, nachdem Mohamed Salah sein drittes Tor geschossen hatte. Zweistellige Werte blieben der Mannschaft auf Manchester erspart, denn nach dem 0:5 dachte Liverpool, dass alles in Ordnung sei.

Beispielhaft für den Zustand von Manchester United war die Wendung des umherirrenden Paul Pogba. Der Angreifer wurde 2012 weggeschickt, aber vier Jahre später wieder von Juventus FC für nicht weniger als 105 Millionen Euro übernommen. In Manchester konnte Pogba niemals überzeugen. Der Mittelfeldspieler wurde nach der Halbzeit eingewechselt, wurde aber in der 60. Minuten aufgrund eines schweren Fouls mit einer roten Karte vom Platz geschickt. Das 0:5 war der größte Auswärtssieg von Liverpool FC und gleichte dem 5:0-Heimsieg 1925.

Fakten über Manchester United – Liverpool FC

 

  • In den 89 Spielen, die in Old Trafford bis einschließlich 2021-22 gespielt wurden, gewann Manchester 43. Liverpool gewann 18 Mal und das Spiel endete 28 Mal mit einem Gleichstand.

 

  • In den letzten zehn Heimspielen (bis 21-22) gewann Manchester United vier Mal, verlor drei Spiele und erzielte drei Mal einen Gleichstand. United hatte jedoch bereits vier Spiele ohne einen Heimsieg erlebt und hatte die letzten beiden Spiele in Old Trafford verloren.

 

  • Wenn wir alle Spiele zusammenfassen, hatte Manchester United einen leichten Vorteil. Das Team aus Manchester hat 81 Spiele gegenüber den 70 aus Liverpool gewonnen. 58 Mal gab es ein Unentschieden.

 

  • Torschützenkönig für Manchester United im North West Derby ist Wayne Rooney, der sechs Tore schoss. Darauf folgen Marcus Rashford mit fünf und Ryan Giggs mit vier Toren.

 

  • Michael Owen ist der einzige Spieler, der sowohl für Liverpool FC und Manchester United im North West Derby Tore geschossen hat.

 

  • Ryan Giggs spielte nicht weniger als 38 Mal im Spitzenspiel gegen Liverpool FC. Damit hat er einen deutlichen Vorsprung gegenüber Paul Scholes (28) und David de Gea (22).

 

  • Nemanja Vidíc ist der Spieler mit dem ungünstigsten Rekord. Der Serbe wurde in den Duellen mit Liverpool FC nicht weniger als vier Mal vom Platz geschickt. Gemeinsam mit Roy Keane ist er auch der Rekordinhaber für die Anzahl der gelben Karten (8).

 

  • David de Gea und Edwin van der Sar gelang es, sechs Mal eine „weiße Weste“ gegen Liverpool FC zu behalten, was sie beide zu Rekordinhabern für die Red Devils macht.

Spieler, die für beide Clubs spielten

Die Rivalität zwischen Liverpool FC und Manchester United ist so intensiv, dass kein Spieler seit 1964 einen direkten Transfer zwischen beiden Clubs vollzogen hat. Im Vergleich: Neun Spieler wurden zwischen der Nemesis FC Barcelona und Real Madrid transferiert.

Phil Chisnall war der letzte Spieler, der vor fast sechzig Jahren den Wechsel von Manchester United zu Liverpool FC vollzog. Anschließend gab es einige Spieler, die für beide Clubs spielten, aber zwischenzeitlich in anderen Vereinen aktiv waren. Dazu gehören einige berühmte Namen wie Paul Ince, Peter Beardsley und Michael Owen. Letztere ist zwar seit sechs Jahren nicht mehr bei Liverpool FC, aber Owens Wechsel zum Rivalen Manchester United wurde heftig kritisiert. Der frühere Spitzenspieler des Clubs wurde als Verräter bezeichnet und es wurde eine Petition ins Leben gerufen, um Owens Bild von der Wand der „Legenden“’ in Anfield zu entfernen.

2007 unternahm Liverpool FC den Versuch, Gabriel Heinze einzukaufen. United lehnte ab. Ferguson informierte Heinze, dass Manchester United aus historischen Gründen keine Spieler an Liverpool FC verkauft und umgekehrt. Heinze wurde es erlaubt, zu einem ausländischen Verein zu wechseln, aber unter keinen Umständen zum Rivalen. Als Heinze versuchte, den Wechsel zu erzwingen, wurde er von den Fans als der ultimative Verräter betrachtet. Letztendlich wechselte der Argentinier zu Real Madrid.

Old Trafford während des North West Derby

Old Trafford, auch bekannt als „Theater der Träume“, ist nach Wembley das größte Stadion Englands. Bereits von außen macht dieser Fußballtempel einen enormen Eindruck. Das Stadion ist seit 1910 die Heimspielstätte von Manchester United. Es leitet seinen Namen vom Dorf Old Trafford ab, das 1974 von der Stadt Manchester „geschluckt“ wurde. Die Kapazität des Stadions betrug ursprünglich 80.000, aber nach einigen Renovierungsarbeiten sank sie auf 60.000. Als 1990 alle Stehplätze in englischen Stadien verschwinden mussten, gab es nur Platz für 44.000 Besucher. Durch Schließen der Ecken und Hinzufügen eines zusätzlichen Rings in der Alex-Ferguson-Tribüne gibt es jetzt 76.543 Plätze.
In den letzten Jahren wurden Pläne entwickelt, um das Stadion auf 88.000 oder sogar 95.000 Plätze in der Zukunft zu erweitern, was Old Trafford größer als Wembley machen würde.
An einer Wand außerhalb der Südostecke des Stadions befindet sich ein Denkmal für die Spieler und Funktionäre, die beim entsetzlichen Flugzeugabsturz 1958 ihr Leben ließen. Hinter der Osttribüne befindet sich die Statue der „Heiligen Dreieinigkeit von United“, in der George Best, Bobby Charlton und Denis Law dargestellt sind, die den Gewinn ihres ersten Europapokals 1968 feiern.

Praktische Informationen
Manchester besitzt ein brandneues Straßenbahnnetzwerk in der Stadt, das „Metrolink“ heißt. Die Straßenbahn ist auch der optimale Weg, nach Old Trafford zu reisen. Die Linien fahren von 6 bis 22 Uhr und Sie müssen niemals länger als einige Minuten warten. Vom Stadtzentrum (Piccadilly Station) fährt die Altrincham-Linie in zehn Minuten bis zur Station Old Trafford. Beachten Sie, dass sich diese Angabe auf das Cricketgelände „Old Trafford“ bezieht. Von hier aus sind es zehn Minuten zu Fuß bis zum Stadion, das Sie bereits an der Straßenbahnhaltestelle sehen können. Es gibt mehrere Metrolink-Haltestellen in der Nähe des Stadions: Wharfside, Imperial War Museum, Trafford Bar und Exchange Quay.

Der Zug war ebenfalls eine gute Alternative, so dass Sie an Spieltagen von Piccadilly Station bis Manchester United Station fahren und direkt hinter dem Stadion aussteigen konnten. Aber dieser Bahnhof wurde aus Sicherheitsgründen 2018 geschlossen. Wenn Sie lieber mit dem Taxi anreisen, brauchen Sie vom Zentrum aus ca. 15 Minuten. Kostenpunkt ca. GBP 10.

Museum- und Stadiontour in Old Trafford
Von 09:30 bis 16:00 Uhr können Sie täglich eine Museum- und Stadiontour buchen (ausgenommen an Spieltagen). Während der Tour unter der Führung eines sachverständigen Führers besuchen Sie die Umkleidekabine, den Presseraum, den Spielertunnel, das Spielfeld und die Trainerbänke. Von der „Ability Platform“ aus haben Sie auch einen hervorragenden Blick auf das Stadion. Im Museum wird die gesamte Clubgeschichte erklärt und Sie können alle gewonnenen Preise bewundern. Der Preis für die gesamte Tour beträgt GBP 25 für Erwachsene und € 18 für Kinder. Dies gilt für Online-Reservierungen. Der Preis an der Kasse ist höher. Sie sollten unbedingt im Voraus buchen.

Legendentouren finden ebenfalls in regelmäßigen Abständen statt. Hierbei werden Sie von einer Clublegende geführt, die Ihnen die schönsten Anekdoten und Geschichten aus den Umkleideräumen erzählt. Denken Sie hierbei an frühere Spieler wie Andy Ritchie, Alex Stepney und Lee Martin. Der Preis dieser Touren ist bedeutend höher: € 140 für Erwachsene und € 90 für Kinder.

Das National Football Museum

Vergessen Sie nicht, während Ihres Aufenthalts in Manchester das National Football Museum zu besuchen. Dieser vierstöckige Tempel ist das größte Fußballmuseum der Welt. Es befindet sich im Urbis-Gebäude im Stadtzentrum. Es gibt hier mehr zu sehen, als wir hier erwähnen können. Der Originalball  des Finales der Weltmeisterschaft 1966, George Bests erste Fußballschuhe oder Pelés Trikot des Weltmeisterschaftsfinales 1958: Dies alles können Sie hier bewundern. Es werden Führungen geboten (im Eintrittspreis inbegriffen), in deren Rahmen Sie alle Höhepunkte sehen.

 

Wollen Sie Manchester United gegen Liverpool FC selbst erleben?

Fußballreisen zu Manchester United anzeigen

Fußballreisen zu Liverpool FC anzeigen

Wo feiern, essen und trinken die Fans von Manchester United?

Während sich die meisten Cafés und Restaurants im Zentrum von Manchester befinden, bietet das Gebiet um Old Trafford zahlreiche Gelegenheiten, für das Leibliche zu sorgen. Um die typisch englische Spielatmosphäre optimal zu erleben, wird es auch empfohlen, die echten United-Pubs in der Nachbarschaft des Stadions zu besuchen. An Spieltagen ist hier Party, es wird vom frühen Morgen bis nach Mitternacht gesungen und getrunken. Beachten Sie, dass Sie in den meisten United-Pubs ein Eintrittskarte für das Spiel vorlegen müssen. Auf diese Weise können Auswärtsfans an einen anderen Pub verwiesen werden und bleibt die Atmosphäre freundlich. Es wird häufig ein Eintrittspreis von GBP 1 oder GBP 2 berechnet und Sie können normalerweise nur mit Bargeld bezahlen.

Das Lokal The Trafford  ist direkt auf der Strecke von der Straßenbahnhaltestelle zum Stadion, was es zum bevorzugten Haltepunkt für United-Fans macht. Wenn Sie die DNA von Manchester United spüren möchten, müssen Sie den Experten zufolge hier gewesen sein. Vor und nach dem Spiel gehen zahlreiche Fans direkt zu „The Trafford“, um das Spiel zu besprechen und besonders um zu singen und viel zu trinken. Es kann sehr hektisch zugehen und wenn es zu viel für Sie wird, können Sie auch in den Garten gehen. „The Trafford“ ist vollständig mit Fahnen, Bannern und Postern bedeckt. Wenn Sie alles gesehen haben, finden Sie auf der Straßenseite gegenüber vom Pub einen ähnlich beliebten United-Pub, The Bishop Blaize.

In der Nähe des Cricketstadions und der Haltestelle Trafford Bar und ca. 1,5 km vom Stadion entfernt, befindet sich der beliebte Tollgate Pub. Der Pub ist ziemlich groß und reichhaltig mit United-Erinnerungsstücken geschmückt. Außen stehen Türsteher, die darauf achten, dass keine Auswärtsfans eintreten, so dass die Atmosphäre immer optimal ist. Auch hier werden alle Clublieder laut gesungen und wird Fußball auf einem großen Bildschirm geschaut.

Einen Steinwurf (weniger als 30 Meter) von Old Trafford entfernt, bietet Café Football ein gehobeneres Mittagessen als der übliche Fußballimbiss. Das Lokal ist Bestandteil des Hotel Football und es ist insgesamt ruhiger und ordentlicher als das übliche Sportlokal. Hier können Sie einen Home Team Burger (Käse, Schinken, Salat und Sauce), die Mara Doner Pizza (Lamm, Mozzarella, Arugula, Zwiebel und Tomaten) oder den Giggsy (Wurst, Püree und Zwiebelsauce) kosten. Jede Mahlzeit kostet Sie ca. GBP 13 . Vom Tisch aus bietet sich Ihnen ein hervorragender Blick auf Old Trafford und Sie können Fußball auf einem der Bildschirme schauen. Viele andere Fans versammeln sich im Keller zu einem Drink vor dem Anpfiff.

Ort der Feier

Wenn die „Red Devils“ einen Ligatitel, den FA-Cup oder einen europäischen Preis gewonnen haben, wird dies immer mit einer Siegesparade gefeiert. Normalerweise steigt die gesamte Mannschaft in einen offenen Doppeldeckerbus und fährt 5 Kilometer von Old Trafford zum Albert Square. Die Fahrt dauert meist weniger als 15 Minuten, aber wegen der enormen Menschenmengen (oftmals Hunderttausende Fans) braucht der Bus fast eine Stunde. Auf dem Albert Square wird eine Bühne errichtet, auf der die Trophäe für die Fans ausgestellt wird. Wenn Sie das Glück haben, zu diesem Zeitpunkt in der Stadt zu sein, dürfen Sie sich diese Parade nicht entgehen lassen.

Andere Spiele, die Sie vielleicht interessieren könnten:
Premier League
Sonntag 4 Sep. 16:30 Bestätigtes Datum
Old Trafford, Manchester
p.P. Ab  
p.P. Ab  
€ 337
Pakete anzeigen
Premier League
Sonntag 18 Sep. 14:00 Bestätigtes Datum
Old Trafford, Manchester
Schnell ausverkauft
p.P. Ab  
p.P. Ab  
€ 337
Pakete anzeigen
Premier League
Sonntag 16 Okt. 14:00 Bestätigtes Datum
Old Trafford, Manchester
Schnell ausverkauft
p.P. Ab  
p.P. Ab  
€ 329
Pakete anzeigen
Um Ihnen eine benutzerfreundliche Website anbieten zu können, benutzen wir Cookies. Mehr Informationen über unseren Gebrauch von Cookies
Schließe diese Meldung