Rufen Sie uns an: 032 211 122021
8.8/10 AUS 277 Kundenbewertungen
Stellen Sie einfach Ihrekomplette Fußballreise zusammen.

Wir garantieren Ihnen offizielle Tickets!

Tipp! Stellen Sie sicher, dass Sie ein gültiges Ticket haben. – Lesen Sie mehr darüber
Bei Fusballtrip garantieren wir Ihnen ‘Hospitality Tickets’, die einzigen Tickets, mit denen Sie als ausländischer Fans offiziell ins Stadion kommen. Andere Tickets (nur für Heimfans) sind offiziell nicht erlaubt und können Probleme beim Check-up verursachen.
Mehr Informationen.
  • Offizielle Tickets
  • Papier- oder E-Tickets
  • Eine sorgenlose Erfahrung
Fußballreisen

Everton FC

Everton FC

Fußballreisen
Everton FC

Everton FC

Wir garantieren Ihnen offizielle Tickets!

Tipp! Stellen Sie sicher, dass Sie ein gültiges Ticket haben. – Lesen Sie mehr darüber
Bei Fusballtrip garantieren wir Ihnen ‘Hospitality Tickets’, die einzigen Tickets, mit denen Sie als ausländischer Fans offiziell ins Stadion kommen. Andere Tickets (nur für Heimfans) sind offiziell nicht erlaubt und können Probleme beim Check-up verursachen.
Mehr Informationen.
  • Offizielle Tickets
  • Papier- oder E-Tickets
  • Eine sorgenlose Erfahrung
1. Wählen Sie Ihr Spiel
2. Stellen Sie Ihre Reise zusammen
3. Bestätigen und Buchen
Einfach buchen Ihre komplett maßgeschneiderte Reise
Nummer 1 in Fußballreisen Der Spezialist seit 2013
Kurz und knapp Keine versteckten Kosten


Personen haben sich in den letzten 24 Stunden Everton FC Reisen angeschaut.

Fußballreisen zum FC Everton

Buchen Sie Ihre Fußballreise zum FC Everton über vier einfache Klicks

Buchen Sie Ihre vollständige Fußballreise zum FC Everton auf völlig einfache Weise und gestalten Sie sie individuell.Wählen Sie einfach, welches Spiel, Hotel und welche Ticketkategorie Sie wünschen.Es gelten keine Buchungsgebühren.

 Buchen Sie eine Fußballreise zum FC Everton und besuchen Sie das historische Goodison Park, eines der ältesten Fußballstadien der Welt. Sie werden entdecken, dass nicht einem Fußballspiel in diesem Stadion gleicht, in dem beide Mannschaften das Feld betreten, wenn die Melodie von „Z-Cars“ ertönt und 40.000 begeisterte Fans mitsingen. Goodison Park wird nicht ohne Grund als die „Große Alte Dame“ des englischen Fußballs bezeichnet. Und halten Sie sich bei der Buchung nicht zurück! Das Stadion wird 2024 einem Wohngebiet weichen und Everton FC zieht in ein neues Stadion am Fluss Mersey um. Damit haben Sie die Chance, die einzigartige Atmosphäre des Stadions zum letzten Mal zu erleben. Sie sollten auch viel Zeit einplanen, die Stadt zu entdecken, da Liverpool Touristen viel zu bieten hat.

Alles, was Sie über Ihre Fußballreise zum Everton FC wissen müssen.

Wir haben eine Liste mit Tipps erstellt, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Fußballreise zum Everton FC optimal genießen können. Von praktischen Informationen zu Goodison Park bis hin zu den besten Tipps, um Liverpool kennenzulernen.

  • Informationen zu Goodison Park, Anfahrt und Tipps
  • Informationen zum Everton FC
  • Was können Sie in Liverpool unternehmen?

Das Everton-Stadion:Goodison Park

Everton FC verließ Anfield nach einer Meinungsverschiedenheit 1982, nachdem der Verein ein Stück Land in 800 Metern Entfernung gekauft hatte, auf dem Goodison Park gebaut wurde. Gemeinsam mit Celtic Park ist es das erste Stadion in der Welt, das eigens für Fußball gebaut wurde. Beide Stadien eröffneten am selben Tag. Everton spielte sein erstes Spiel im Stadion am 2. September 1892, als die Bolton Wanderers 4:2 geschlagen wurden. Der Verein spielt seit 130 Jahren in Goodison Park und ist Inhaber einer Reihe von Rekorden. Beispielsweise gibt es kein anderes Stadion in England, in dem mehr Spiele auf höchster Ebene gespielt wurden, als in Goodison Park. Das Stadion trägt den Spitznamen „Die Große Alte Dame“ aus gutem Grund. 1931 wurden überdachte Trainerbänke errichtet. Auch damit war der Everton FC der erste Verein im englischen Fußball. Sie waren auch die ersten, die 1958 über Rasenheizung verfügten. Aus diesem Grund wurden unter dem Feld dreißig Kilometer elektrischer Kabel verlegt.

Ebenfalls zu erwähnen ist die Tatsache, dass sich eine Kirche an diesem Ort befindet. St. Luke’s Church ist vollständig vom „Goodison Road Stand“ und dem „Gwladys Street Stand“ umgeben und liegt nur einen Steinwurf entfernt von der Eckflagge. Die Kirche ist während Fernsehübertragungen weiterhin deutlich sichtbar, obwohl sie in den vergangenen Jahren ein wenig von einem riesigen Videobildschirm verborgen war. Am Sonntag findet hier ein Gottesdienst statt. Daher spielt Everton niemals ein Spiel an diesem Tag. Die Kirche öffnet an Spieltagen zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff, so dass sich die Fans ruhig vorbereiten oder eine Tasse Tee trinken können. In der Nähe der Kirche befindet sich ein Gedenkgarten, in dem die Asche von Everton-Fans aus aller Welt verstreut wird.

Es bestehen keine Möglichkeiten, das Stadion zu erweitern, da es sich in der Mitte eines Wohngebiets befindet. In der Folge liegt das Einkommen an Spieltagen unter dem der Wettbewerber. Zur Saison 2024-2025 zieht Everton in das Bramely Moore Dock am Mersey um. Hier wird ein Stadion mit ca. 53.000 Sitzen errichtet.

Wie gelangen Sie nach Goodison Park?

Goodison Park liegt im Bezirk Walton, etwa 5 Kilometer vom Stadtzentrum Liverpools entfernt. Sie können sich dafür entscheiden, zu Fuß zum Stadion zu gehen. Sie sind dann ca. 1 Stunde unterwegs. Goodison Park ist auch mit Bus oder Zug problemlos erreichbar. An Spieltagen verkehrt auch ein Pendelbus ab dem Stadtzentrum.

 Mit dem Bus

Es gibt mehrere Busse, die ab dem Stadtzentrum nach Goodison Park fahren.

Am Busbahnhof „Queen Street“ können Sie zwischen den Buslinien 19 (aussteigen in Bullens Road), 20, 21, 310 und 345 wählen (die alle an Ludlow Street halten).  Von jeder dieser Haltestellen aus können Sie in wenigen Minuten zum Stadion gehen.

Ein spezieller Busdienst fährt an Spieltagen vom Stadtzentrum direkt nach Goodison Park. Linie 919 fährt ab Stand 10 in St. John’s Lane, in der Nähe der Liverpool Lime Street Station im Stadtzentrum. Die Fahrt zum Stadion dauert nicht länger als zehn Minuten.

Linie 919 fährt in ab Walton Lange zehn Minuten nach Spielende zurück. Die Haltestelle liegt gegenüber vom Clubshop. Für eine Einzelfahrt zahlen Sie GBP 2,30 und GBP 4,40 für eine Rückfahrkarte.

Mit der Bahn

Ab Liverpool Central können Sie in zehn Minuten mit Merseyrail zum Bahnhof Kirkdale reisen.

Das ist der Goodison Park nächstgelegene Bahnhof. Zu Fuß sind es 15 Minuten bis Goodison Park.

Adressangaben von Goodison Park

Goodison Park
Liverpool
L4 4EL

Stadionkarte

Goodison Park hat derzeit eine Sitzkapazität von 39.527 Plätzen und besteht aus vier einzelnen Tribünen.  Sie sind alle nach der Straße an der Rückseite der Tribünen benannt.

Die Stadiontribünen sind:

  • Der „Goodison Road Stand“

Diese beeindruckende hohe Haupttribüne wurde 1971 eröffnet und ersetzt die alte Tribüne aus dem Jahr 1909. Goodison Road ist eine Tribüne mit zwei Ebenen, wobei der untere Abschnitt über zwei Etagen verfügt. Wenn Sie in den oberen Reihen der Haupttribüne sitzen sollten Sie schwindelfrei sein. Sie haben einen wunderbaren Ausblick über das Spielfeld und sehen in der Entfernung Stanley Park und Anfield Road.

  • Der „Bullens Road Stand“

Die östliche Tribüne auf der Längsseite wurde von Archibald Leith gestaltet, dem „Vater aller englischen Fußballstadien“. Die Tribüne umfasst zwei Ebenen und drei Abschnitte: die „Upper Bullens“, die „Lower Bullens“ und „The Paddock“. Auswärtsfans werden in der Ecke der Tribüne untergebracht. Den Auswärtsfans werden ca. 3.000 Plätze zugewiesen.

  • Park End

Dies ist die Tribüne hinter dem Tor aus der Südseite mit der kleinsten Kapazität. Es ist die einzige Tribüne mit nur einer Ebene. Wie der Name nahelegt, liegt die Tribüne neben Stanley Park und ist Anfield Road daher am nächsten.

  • Der „Gwladys Street Stand“

Dies ist die Tribüne hinter dem Tor auf der Nordseite des Stadions, die zwei Ebenen umfasst und auch als „The Popular“ bekannt ist. Hier versammeln sich die lautstärksten Everton-Fans auf der unteren Ebene. Wenn Everton den Münzwurf gewinnt, spielen sie in der zweiten Hälfte immer gegen diese Tribüne, damit sie möglichst viel von der Unterstützung profitieren können.

Stadiontour durch Goodison Park

Everton FC bietet Ihnen glücklicherweise ebenfalls die Möglichkeit, im Rahmen einer Führung hinter die Kulissen von der „Großen Alten Dame“ zu gehen. Sie werden von einem erfahrenen Führer geleitet und erfahren alles über die Geschichte des Clubs und werden durch Goodison Park geführt. Sie besuchen beide Umkleideräume, die Direktorenloge und die Hospitality-Lounge. Sie erleben auch, wie es ist, das Spielfeld der „Großen Alten Dame“ über den Spielertunnel zu betreten und hören natürlich auch die Klänge von „Z-Cars“. Außerdem bietet sich Ihnen der Bonus, Fotos auf der Bank zu machen, auf denen der Manager Interviews nach dem Spiel gibt. Der Preis für Erwachsene beträgt GBP 10, wobei Rentner und Jugendliche Anspruch auf einen Preisnachlass haben. Die Stadiontouren finden täglich statt, außer am Tag vor oder nach einem Heimspiel. Die Führungen beginnen normalerweise um 11, 13 und 14:30 Uhr.

Wir empfehlen Ihnen, unbedingt online zu reservieren. Besonders jetzt, da sich das Ende des Stadions abzeichnet, sind die Führungen sehr schnell ausverkauft und manchmal werden zusätzliche Führungen in die Planung eingefügt.

Imbisse und Getränke in der Nähe des Stadions

 Everton-Fans lieben ein gutes Bier. Diese Tatsache wurde 2018 im Rahmen einer umfangreichen Studie ermittelt. Es wurde festgestellt, dass Everton-Fans mehr Alkohol als jede andere Fangruppe in der Premier League konsumieren. In der Nähe des Stadions finden Sie auch zahlreiche stimmungsvolle Pubs. Im Stadion selbst wird eine gute Auswahl von Imbissen angeboten. Andernfalls finden Sie hier eine große Zahl von Fastfood-Ketten im Umkreis von 600 Metern um Goodison Road. Wir haben eine Liste der besten Optionen für Sie zusammengestellt.

kannattajaryhmä. Stadionin lähellä on paljon tunnelmallisia pubeja. Itse stadionilla on myytävissä myös naposteltavaa, mutta 600 metrin säteellä Goodison Roadista löytyy monia pikaruokaravintoloita. Olemme koonneet luettelon parhaista vaihtoehdoista.

Das Winslow

Ohne Zweifel steht fest: Das Winslow Hotel in Goodison Road ist der Fanclub von Everton FC schlechthin. Eine aktuelle Umfrage ergab, dass 33 % der Everton-Fans diesen Pub als ihren bevorzugten Pub am Spieltag bewerteten. Es ist aber auch schwierig, mit einem Pub zu konkurrieren, der zehn Meter von Goodison Park entfernt liegt.  Sie können die ganze Fülle der Everton-Memorabilien oder die ehemaligen Everton-Spieler bewundern, die hier regelmäßig zu einem Pint Bier vorbeikommen. Der Pub ist nur an Spieltagen geöffnet, also lassen Sie sich nicht die Chance während Ihrer Fußballreise entgehen und mischen Sie sich in diesem ikonischen Everton-Pub unter die anderen Fans.

The Brick

Unter den Everton-Fanpubs steht die Sportbar „The Bricks“ in County Road, die weniger als 300 Meter von Goodison Park entfernt ist, auf einem guten zweiten Platz. Einige Fans, die kein Ticket für das Spiel haben, verfolgen hier oftmals das Spiel auf einem der Fernsehbildschirme. Und wie auch Sie, genießen die Besucher, die ein Ticket ergattern konnten, gern ein Bier vor und nach dem Spiel und essen etwas dazu (das Essen ist kostenlos).

Das Dixie Dean Hotel

Das Dixie Dean Hotel zollt dem größten Everton-Fußballer aller Zeiten Tribut: Dixie Dean. Er war ein erstklassiger Fußballer, obwohl niemand ihn leibhaftig Fußball hat spielen sehen. 1928 wurde er in der Liga Torschützenkönig – mit nicht weniger als sechzig Toren. Ein Rekord, der niemals gebrochen wurde. Dean spielte 399 Mal für Everton in 14 Saisons und schoss 349 Tore. Am Samstag und Sonntag können Sie in Restaurant No. 9 zu Mittag und Abend essen. Die Ziffer bezieht sich deutlich auf die Nummer des Trikots, die von der Clublegende getragen wurde. Jedes Gericht hat eine Dixie-Dean-Wendung, wenn Sie die nach dem Verein benannte Clubhymne im Hintergrund ertönen hören. Sie finden hier auch einzigartige Erinnerungsstücke aus der Karriere des ehemaligen Fußballers. Wenn Sie Glück haben, begegnen Sie auch dem Guest Relations Director, einer Enkelin von Dixie Dean. Das Hotel befindet sich in Victoria Street im Stadtzentrum.

The Baltic Fleet

Wann immer Sie in Liverpool sind, Sie können die Stadt nicht verlassen, ohne die örtliche Spezialität gekostet zu haben. „Scouse“ ist ein Fleischeintopf, der für die Stadt so typisch ist, dass es sogar der Spitzname für Einwohner von Liverpool ist. Und das beste Scouse wird nach Meinung von Sachkundigen in diesem viktorianischen Lokal serviert Das Angebot an gezapften Bieren ist ebenfalls sagenhaft. Setzen Sie sich bei schönem Wetter draußen an einen der Picknicktische, von denen aus Sie das Albert Dock gegenüber überblicken können. Das Restaurant befindet sich in 33A Wapping und ist jeden Tag von 16 Uhr bis 23 Uhr geöffnet (und von Freitag bis Sonntag ab 12 Uhr).

Informationen zum Everton FC

Everton ist der älteste Club der Stadt und wurde 1878 von den Gemeindemitgliedern der St. Domingo Church gegründet. Dort wurde in den Sommermonaten auch Cricket gespielt, aber die Mitglieder bestanden darauf, auch im Winter aktiv zu bleiben. Daher wurde der Fußballclub St. Domingos gegründet. Der Erfolg war so groß, dass zahlreiche Menschen außerhalb der Gemeinde ebenfalls Mitglieder werden wollten. Aus diesem Grund wurde der Name ein Jahr später zu Everton FC geändert. Der Name bezieht sich auf das Stadtviertel, in dem sich das Stadion befand.

Everton FC zog 1884 in die Anfield Road, da die kleinen Stadien in Stanley Park zu klein geworden waren. Zwischen den Mitgliedern des Vorstands erwuchsen bald Meinungsverschiedenheiten, als der Vorsitzende John Houlding auch Eigentümer des Grundstücks wurde. Er erhöhte innerhalb eines Jahres die Pacht von 100 auf 250 Pfund.  Aus diesem Grund entschied sich der Club 1892, Anfield zu verlassen. Houlding entschied sich anschließend, einen eigenen Club zu gründen: Liverpool FC.

Everton wechselte nach Goodison Park und war sofort erfolgreich. Die „Toffees“ gewannen 1891 den Ligatitel und 1906 den FA-Cup. Everton FC war vor dem Zweiten Weltkrieg ein Spitzenverein in England, der insgesamt fünf Ligatitel, zwei FA-Cups und zwei Community Shields gewann. Direkt nach dem Krieg ging es mit dem Club jedoch bergab. Die Patienten mussten lange Zeit geduldig sein, da es bis Mitte der 1980er dauerte, bis Everton FC in die Elite des Fußball zurückkehrte. Mit Spielern wie Gary Lineker, Neville Southall und Trevor Steven entwickelte sich der Everton FC zum dominantesten Club des Landes. Nach dem Sieg im FA-Cup 1984 wurde 1985 das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Vereins. Sie gewannen ihre achte Landesmeisterschaft unter Manager Howard Kendall. Und zum ersten Mal gewann Everton FC auch eine internationale Trophäe: den European Cup Winners’ Cup.  Kendall verhalf ihnen zwei Jahre später erneut zum Sieg in der Ligameisterschaft.

Der große Rivale von Everton FC ist natürlich Liverpool FC, der aus derselben Stadt stammt und mit dem das Merseyside-Derby ausgetragen wird. Weniger als eine Meile trennt die beiden Stadien, zwischen denen nur Stanley Park liegt. Die wechselseitige Rivalität zeigt sich auch im englischen Derby, das seit langer Zeit kontinuierlich gespielt wird: seit der Saison 1962-1963. Im Unterschied zu zahlreichen anderen Derbys bestehen zwischen den beiden Clubs keine politischen, religiösen oder sozialen Differenzen. Beide ziehen Fans aus allen Lebensbereichen an und zahlreiche Familien haben Fans, die beide Mannschaften unterstützen. Trotz der Rivalität wird das Spiel manchmal als das „freundschaftliche Derby“ bezeichnet. Diese Bezeichnung geht auf den Umstand zurück, dass die Fans beider Teams oftmals während des Derbys zusammensitzen. Erst seit Mitte der 80er Jahre wurde die Atmosphäre zwischen den beiden Fangruppen intensiver und der Begriff „freundlich“ gehörte allmählich der Vergangenheit an. Als entspannter Club hat Everton FC keine richtigen Hauptrivalen, obwohl in diesem Zusammenhang häufiger United und City aus dem nahen Manchester genannt werden.

Das Wappen von Everton FC

Das Wappen des Clubs hat sich im Lauf der Jahre mehrfach geändert, behielt aber immer dieselben Merkmale bei. Die aktuelle Version stammt aus dem Jahr 2014. Das Wappen umfasst den Prinz-Rupert-Turm aus dem 18. Jahrhundert, der das älteste noch bestehende Gebäude im Bezirk Everton ist. Betrunkene und Kriminelle wurden damals über Nacht in diesem Gebäude eingeschlossen. Als Siegeszeichen wurden links und rechts neben dem Turm zwei Lorbeerkränze eingefügt. Auf dem Schild sind auch der Club Name und das Gründungsjahr dargestellt. Unten steht auch das lateinische Motto des Clubs auf einem Banner: Nil Satis Nisi Optimum, oder „Nur das Beste ist gut genug“.

Die Spielkleidung von FC Everton

Everton FC wechselte seit den frühen Jahren seiner Existenz die Spielkleidung regelmäßig. Nach einem kurzen Zwischenspiel in Blau, wurde ab 1880 zwölf Jahre lang in völlig schwarzer Kleidung gespielt. Als Everton FC 1892 nach Goodison Park umzog, optierte der Verein für eine sehr bizarre Kombination: lachsrosa Trikots, blaue Hosen und blaue Socken. 1901 fiel die Entscheidung zugunsten einer Kleidung, die bis heute unverändert geblieben ist: königsblaue Trikots, weiße Hosen und weiße Socken. Dies brachte ihnen den Spitznamen „Die Blauen“ ein.

Der berühmteste Spitzname des Clubs ist „die Toffees“, ein Name, der auf die Anfangsjahre des Clubs zurückgeht. Als Everton FC nach Goodison Park umzog, lag in der Nähe des Stadions ein Laden mit Toffees und anderen Süßigkeiten. Sie wurden bei jedem Heimspiel kostenlos an die Fans verteilt, um für die „Everton Mints“ zu werben. Diese schöne Tradition wird noch heute gepflegt: Vor dem Beginn jedes Heimspiels werden Toffees vom Spielfeld in die Zuschauer geworfen.

Was können Sie in Liverpool unternehmen?

Mit 468.000 Einwohnern ist Liverpool die sechstgrößte Stadt Englands und ein ideales Ziel für eine Städtereise. Die Entfernungen in der Stadt sind klein und die Anzahl der Sehenswürdigkeiten ist einfach überwältigend. Es ist eine alte Hafenstadt und Liverpool besitzt eine große Anzahl denkmalgeschützter Gebäude und Lagerhäuser, die im Laufe der Jahre in Museen, Restaurants und Cafés umgebaut wurden. Sie können mit der Fähre den berühmten Fluss Mersey überqueren, in den Fußspuren der Beatles wandeln oder in einem der größten Einkaufszentren des Vereinigten Königreichs shoppen. FußballTrip hat für Sie eine Liste der Höhepunkte zusammengestellt. Einige davon sollten Sie während Ihrer Fußballreise unbedingt besuchen.

Die Geschichte der Beatles

Die Mehrheit der Touristen kommt weiterhin wegen der berühmten „Fabelhaften Vier“ nach Liverpool: John, Paul, George und Ringo, auch bekannt unter dem Namen: The Beatles. Spuren der berühmtesten Band der Welt finden sich weiterhin in der gesamten Stadt, von „Strawberry Fields“ bis hin zur Statue auf Pier Head. Der Höhepunkt ist dieses Museum am Royal Albert Dock, in dem die Geschichte der Band mit Erinnerungsstücken, interaktiven Exponaten und visuellen High-Tech-Materialien dargestellt wird. Das Museum dürfen Sie sich nicht entgehen lassen, auch wenn Sie kein Hardcore-Fan sind. „The Beatles Story“ ist täglich von 10 bis 17:30 Uhr geöffnet und der Zutritt kostet GBP 17,00 für Erwachsene.

Das Royal Albert Dock

Das „Royal Albert Dock“ ist der pittoreskeste und authentischste Teil der Stadt. Es ist ein Komplex mit der größten Sammlung monumentaler Hafengebäude und Lagerhäuser. Es ist auch ein sehr sehenswerter Anblick, wenn Sie mit der Fähre über den Mersey fahren. Und vergessen wir nicht die interessanten Museen in den Lagerhäusern, z. B. das Museum of Liverpool, das Maritime Museum und das beeindruckende International Slavery Museum. Und der Eintritt ist kostenlos!

Liverpool One

Liverpool ONE ist Ihr Traumziel, wenn Sie mit Vorliebe shoppen gehen. Das größte Freiluft-Einkaufszentrum Großbritanniens finden Sie nur wenige hundert Meter entfernt vom Royal Albert Dock. Jedes Geschäft wurde von einem anderen Architekten gestaltet, damit es keine eintönige Shopping-Landschaft wurde. Liverpool ONE verfügt über 170 Läden (einschließlich eines Clubstores von Liverpool und Everton), ein Kino mit vierzehn Bildschirmen, einen 36-Loch-Minigolfplatz und zwei Hotels.

Liverpool Cathedral

Mit einer Länge von 207 Metern ist die neogotische Liverpool Cathedral die längste Kathedrale der Welt. Aufgrund ihres Standorts auf einem Hügel wirkt sie sogar noch größer. Sie erhebt sich majestätisch über die Stadt. Sie ist übrigens nicht sehr alt. Die Bauarbeiten begannen 1904 und wurden erst 1978 abgeschlossen. Sie können das Innere kostenlos besichtigen. Gegen eine geringe Gebühr (GBP 6) können Sie die Türme ersteigen, die mehr als 100 Meter hoch sind. Von oben haben Sie einen optimalen Blick auf Liverpool und die Umgebung.

Um Ihnen eine benutzerfreundliche Website anbieten zu können, benutzen wir Cookies. Mehr Informationen über unseren Gebrauch von Cookies
Schließe diese Meldung