Rufen Sie uns an: 0211-63 55 24 52
Montag-Freitag 08.00-17.00.
Stellen Sie einfach Ihre komplette Fußballreise zusammen
8.6/10 aus 115 Kundenbewertungen

Suchen Sie Ihre Fußballreise nach Real Madrid

Shortcut zu:

Mit 4 Klicks zu Estadio Santiago Bernabéu

Stellen Sie Ihr eigenes Paket zusammen, indem Sie Ihren Flug, Reisedaten, Hotel und Sitzplatzkategorie auswählen. Keine Zuschläge!

Der Besuch eines Spiels der Königlichen aus Madrid ist eine Erfahrung für sich. Die Stars, die traditionell weißen Trikots, das Stadion, so gut wie alles an diesem Verein ist etwas Besonderes!

Mehr über Real Madrid

Vereinsinformation

Der erfolgreichste Fußballklub der Welt - Real Madrid
Real Madrid gewann bereits 12 Mal die Champions League (der Vorläuferwettbewerb Europacup I mitgerechnet) und drei Mal den Weltpokal. Kein anderer Verein kommt auf der ganz großen Bühne auf so viele Titel wie Real, was die Königlichen zum weltweit erfolgreichsten Fußballklub macht. Aufgrund dieser Erfolge wurde Real Madrid von der FIFA zum Fußballklub des 20. Jahrhunderts erkoren. Mitte der Fünfziger- bis zu Anfang der Siebzigerjahre; das war die ruhmreichste Zeit des Vereins. In dieser Ära dominierte Real national und international das Geschäft und gewann u.a. fünf Mal hintereinander den Europacup I. Auch gegen Ende der Neunzigerjahre und zu Anfang des 21. Jahrhunderts war man sehr erfolgreich und gewann dreimal die Champions League (1998, 2000, 2002). Seither ging die Zahl der gewonnenen internationalen Titel allerdings zurück und entwickelte sich der FC Barcelona zu einem starken Konkurrenten um die nationalen Titel, die dieser auch in einiger Regelmäßigkeit für sich verbuchen konnte. Mit Toni Kroos, Cristiano Ronaldo und dem aktuelle Kader, unter der Leitung des aktuellen Trainers José Mourinho, versucht man an die großen Erfolge aus der Vergangenheit anzuknüpfen. Ein wichtiger Teil dieser Mission ist natürlich Topscorer Cristiano Ronaldo.

"Real
Cristiano Ronaldo, der Star im Scheinwerferlicht

Aber es ist nicht nur Ronaldo. Mit Spitzenspielern wie dem Deutschen Spieleacher Toni Kroos, den Spaniern Sergio Ramos und Keeper Iker Casillas und noch einigen anderen verfügt Real über ein echtes Starensemble. In der Saison 2011/12 ist es auch endlich gelungen, die lang währende Hegemonie des FC Barcelona zu durchbrechen. In der Saison 2010/11 war Real bereits recht erfolgreich, da man das Halbfinale der Champions League erreicht hatte und das Endspiel um den spanischen Pokal gegen den FC Barcelona gewann – diese Leistung wurde dann 2011/12 allerdings noch einmal übertroffen. Auch in den folgenden Jahren konnte Real Madrid einige wichtige Sieg auf seinem Konto verbuchen.

El Clásico
Real Madrid hat viele besondere Rivalen im spanischen Fußball. Einerseits natürlich gibt es da den ebenfalls sehr erfolgreichen Lokalrivalen Atletico, der wie schon 2010 auch im Jahr 2012, u.a. nach einem Sieg über Hannover 96 im Viertelfinale, die Europa League gewinnen konnte. Wichtigster Konkurrent von Real ist aber natürlich der FC Barcelona. Die Duelle zwischen Barça und Real sind berühmt und berüchtigt und bekannt unter dem Namen El Clásico. In den verschiedenen Wettbewerben begegneten sich die Erzrivalen in der Saison 2010/11 insgesamt fünf Mal. Real gewann dabei das Pokalfinale, wurde aber in der Liga mit 5:0 gedemütigt. Auch in der Champions League war wiederum der FC Barcelona siegreich. Während der Clasicos geht es häufig hoch her. Während des Spiels um den Supercup in der Saison 2011/12 kam es beispielsweise zu Tumulten zwischen den Spielern nach einem überharten Einsteigen von Marcelo, der dafür die Rote Karte sah. Die anschließende Rudelbildung zeigte, wie intensiv das Spiel von beiden Seiten angegangen wird. Zwei weitere Spieler wurden dann noch zusätzlich vom Platz gestellt. Mourinho ließ sich auch nicht lumpen und stach dem Assistenzcoach von Guardiola in die Augen. In den Medien überzeugen die Vertreter beider Klubs meist auch nicht durch große Zurückhaltung, sondern erlauben sich auch dort zahlreiche Sticheleien in Richtung des Gegners. Im ewigen Vergleich zwischen beiden Teams liegt Real mit 86 zu 84 Siegen noch knapp vor Barça. 45 Mal trennte man sich unentschieden.

Gründung des Madrid C.F. und die Anfänge der Primera División
Der Fußballsport wurde von Studenten und Professoren der Institución Libre de Enseñanza nach Madrid gebracht. Einige dieser Studenten waren zuvor an Universitäten in England eingeschrieben. Im Jahr 1895 gründeten sie einen ersten Fußballverein mit dem Namen Football Club Sky. Madrid CF, das heutige Real Madrid, wurde am 6. März 1902 gegründet nach einer Abspaltung vom Club Español de Madrid, der wiederum durch eine Abspaltung vom bereits genannten Footbal Club Sky entstanden war. Im Jahr 1905 holte Madrid CF mit der Copa del Rey, dem spanischen Pokal, den ersten großen Titel. Dieses Kunststück wiederholten sie dann direkt noch drei Mal in den darauffolgenden Jahren. Im Jahr 1920 verlieh König Alfons XIII. Madrid C.F. und anderen Vereinen aus Spanien den königlichen Titel, wodurch der Name geändert wurde in Real Madrid. Real war Gründungsmitglied der Primera Division (1929) und gewann die Meisterschaft zum ersten Mal in der Saison 1931/32.

Santiago Bernabéu und die ruhmreichen Jahre
Im Jahr 1945 wurde Santiago Bernabéu Yeste Präsident von Real Madrid. Bevor er Präsident war, hatte er schon eine lange Geschichte bei Real hinter sich. Zuvor ist er bereits Spieler bzw. Stürmer (mit mehr als 200 Toren für Real), Assistenztrainer und Trainer gewesen. Sein Anteil an der schnellen Weiterentwicklung des Klubs war groß. Unter seiner Führung wurden das Santiago-Bernabéu-Stadion und ein gut ausgestattetes Trainingsgelände errichtet. Er war es auch der Beginn, große Spieler aus dem Ausland zu verpflichten. Am bekanntesten war wohl Alfredo Di Stéfano, der, so wie etwas später Ferenc Puskás, dem Lockruf aus Madrid nicht widerstehen konnte. Bernabéu war es auch, der u.a. zusammen mit einem Journalisten der französischen Sportzeitschrift l’Équipe zum ersten Mal ein internationales europäisches Turnier der Landesmeister organisierte, woraus sich dann Jahre später die UEFA Champions League entwickeln sollte. Real Madrid gewann dieses Turnier in den Jahren 1956 bis 1960 gleich fünf Mal hintereinander und dann noch einmal 1966. Auch in den Siebzigerjahren dominierte Real die Primera Division: 5 spanische Meisterschaften und 3 Copa del Rey stehen aus dieser Zeit zu Buche.

Los Gálacticos
Real Madrid ist bekannt dafür, viel Geld für neue Spieler auszugeben. Vor ein paar Jahren wurde beispielsweise Cristiano Ronaldo für einen Rekordbetrag von 94 Millionen Euro von Manchester United verpflichtet. Zu Anfang des Jahrhunderts waren es Topspieler wie Zidane, Figo, Beckham und Ronaldo, für die man bereit war, viel Geld zu investieren. Dieses Starensemble, das damals noch einmal die Champions League gewinnen konnte, wurde Los Gálacticos genannt. Zunächst ein Titel mit einer positiven Konnotation, da jedoch in den Folgejahren größere Erfolge ausblieben, wurde diese bald negativ. Ob das ein Ehrentitel ist, sei mal dahingestellt, aber Real Madrid hält einen weiteren Rekord. Mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo tätigte Real den teuersten Transfer der Geschichte. Zuvor war es übrigens bereits Real gewesen, das für die Verpflichtung Zidane und Figo Rekordbeträge in die Hand genommen hatte.

Reichster Fußballklub der Welt
Real wird nicht nur als erfolgreichster, sondern auch als reichster Fußballklub der Welt gesehen da das jährliche Einkommen €440 Millionen Euro beträgt. Allerdings hat der Klub auch hohe Schulden in Höhe von €330 Millionen. In Spanien kommt es allerdings häufiger vor, dass Vereine verschuldet sind.

Aktuelle und ehemalige deutsche Spieler/Trainer bei Real Madrid

Spieler
Günter Netzer (1973 – 1976)
Paul Breitner (1974 - 1977)
Uli Stielike (1977 - 1985)
Bernd Schuster(1988 - 1990)
Bodo Illgner (1996 - 2001)
Christoph Metzelder (2007 - 2010)
Sami Khedira (2010 - 2015)
Mesut Özil (2010 - 2013)

Nuri Sahin (2011 - 2012)

Toni Kroos (2014 - heute)

 

Trainer
Jupp Heynckes (1997 – 1998)
Bernd Schuster (2007 – 2008)

Aktuell trägt Toni Kroos als einziger Deutsche  den Dress der Königlichen. Mit großem Erfolg hat sich Kroos, mit seiner Mannschaftsdienlichkeit, seiner Genialität, Kreativität und seinem Einsatzwillen, in die Herzen der Madrilenen gespielt. Regelmäßig ist die spanische Presse ob der starken Leistungen voll des Lobes für “los alemanes”.
Als erster Deutscher hatte Günther Netzer im Alter von 29 Jahren 1973 einst die Ehre, sich das Trikot der Königlichen überzustreifen. Er gewann 1975 die Meisterschaft und ein Jahr später, an der Seite von Paul Breitner gar das Double. Netzer bleibt allerdings nicht nur als guter Fußballer in Erinnerung. Einst machte er sich mit einem seiner geliebten Sportwagen vom Trainingslager der Madrilenen vom Acker und düste nach Mönchengladbach zu seiner Diskothek "Lovers Lane”.
Paul Breitner war der nächste Deutsche, der gemeinsam mit Netzer auch in Sachen Frisur neue Standards setzte bei Real. Er, der grimmige Revoluzzer mit dem Minipli-Afro, entwickelte sich neben seinem Künstlerkomparsen Günter Netzer zum kompromisslosen Malocher in der Defensive. Breitner wechselte als frischgebackener Weltmeister vom FC Bayern zu den Königlichen und holte dort zwei Meistertitel.
Es folgte Uli Stielike, der nicht weniger erfolgreich war als seine Vorgänger. Viermal hintereinander wurde der Verteidiger zum besten ausländischen Spieler der Priméra Division gewählt. Von seinen Erfolgen im Real-Trikot können die "Galaktischen" der Neuzeit wie Zidane, die Ronaldos oder Kaká nur träumen: Mit Stielike gewann Real 1985 den Uefa-Cup sowie drei spanische Meisterschaften (1978, 1979, 1980). Darüber hinaus machte Stielike in 215 Spielen 41 Tore für Real - für einen Defensivspieler eine wahrlich beachtliche Quote.

Weitere deutsch-deutsche Geschichte bei Real schrieben Torhüter Bodo Illgner und sein damaliger Trainer Jupp Heynckes. Auch Illgner blieb nicht ohne Titel: zweimal spanische Meisterschaft und zweimal Champions League (1998 [unter Heynckes] und 2000). Der einstige Abstiegskämpfer des 1. FC Köln entwickelte sich bei Real zu einem vermeintlichen Siegertypen – nur die Querelen am Ende seiner Zeit bei Real kratzten ein wenig an seinem Image. Obwohl Illgner in seinen letzten beiden Jahren kaum mehr eingesetzt wurde, pochte er auf die Erfüllung seines Vertrages. Die zwei letzten Jahre seiner Karriere saß er aus und sahnte pro Saison das fürstliche Gehalt von fünf Millionen Mark ab. Illgner war bisher der erfolgreichste Deutsche im Dress von Real Madrid.

Zur selben Zeit wie Bodo Illgner stand, wie bereits erwähnt, Josef “Jupp” Heynckes bei den Königlichen unter Vertrag. Heynckes musste seinen Stuhl - wohlgemerkt als amtierender Champions-League-Sieger mit Real – bereits nach einer Saison wieder räumen, da seine Fußballphilosophie nicht ganz dem “Gusto” der Galaktischen entsprach. Auch ein mehr oder weniger “blamabler” vierter Platz in der Meisterschaft wird wohl kaum zum Joberhalt beigetragen haben. Ähnlich war es zuvor Fabio Capello ergangen, der sich in der vorangegangen Saison als amtierender spanischer Meister von seinem Amt verabschieden musste. Die Messlatte liegt offensichtlich etwas höher in Madrid.

Ähnlich wie Heynckes war Bernd Schuster bereits Spanien-erfahren, als er 1988 für zwei Jahre als Spieler zu Real wechselte, und ähnlich wie bei Heynckes lag die Messlatte bei seiner Rückkehr zu den Königlichen als Trainer im Jahr 2007 auch relativ hoch. Nach der Meisterschaft im ersten Jahr als Chefcoach der Madrilenen lief es in seiner zweiten Saison nicht wie gewünscht und so musste er in der Winterpause den Klub wieder verlassen.

Als letzter Deutscher vor der beginnenden Özil-Khedira-Ära stand Christoph Metzelder bis zur Saison 2010/11 bei Real unter Vertrag. Nach starken Leistungen bei der WM 2006 wechselte der damalige Dortmunder in die spanische Hauptstadt, konnte sich aber auch aufgrund zahlreicher Verletzungen nie wirklich durchsetzen und verfolgte die Spiele seiner Mannschaft meist von der Bank aus. In drei Jahren kam Metzelder auf nur 23 Einsätze.

Trikot und Logo
Real Madrid spielt zu Hause ganz in Weiß. In den Anfangsjahren des Klubs befand sich auf dem weißen Trikot noch ein blauer, diagonaler Zierstreifen. Dieser wurde jedoch recht schnell für entbehrlich befunden und entfernt. Im Vereinslogo findet man den Streifen jedoch noch. Die Auswärtstrikots von Real sind immer entweder komplett schwarz oder komplett violett.
Das Logo von Real Madrid hat sich seit der Gründung des Vereins nicht geändert und setzt sich zusammen aus einem Kreis, in dem die drei Buchstaben MCF hintereinander stehen und ineinander verwoben sind.

Real_Madrid_Logo_by_zizou5

Nachdem Madrid CF den königlichen Titel “Real” erhalten hatte, setzte man dem bestehenden Logo einfach noch eine Krone auf. Als im Jahr 1931 die Monarchie abgesetzt wurde, verschwand die Krone für kurze Zeit, kehrte aber zwei Jahre nach dem Ende des Bürgerkrieges wieder zurück auf die Brust der “Königlichen”.

Stadion Santiago Bernabéu
Das Stadion von Real Madrid ist das Santiago Bernabéu, das den Namen jenes Präsidenten trägt, der besonders viel Einfluss auf die Entwicklung des Vereins gehabt hat. Am 14. Dezember 1947 wurde das Stadion eingeweiht und 1955 erhielt es seinen neuen, den auch aktuell noch gültigen Namen, Santiago Bernabéu. Bernabéu war einst Initiator für den Bau des neuen Stadions gewesen.

Real Madrid CF Stadium – Estadio Santiago Bernabéu, Madrid (Spain), HDR

Zunächst bot das Stadion 75.145 Zuschauern Platz, von denen mehr als die Hälfte auf Stehplätzen unterkamen. Stadionerweiterungen zur Mitte der Fünfzigerjahre erhöhten das Fassungsvermögen auf 120.000. Aufgrund der Anforderung der UEFA, dass in gewissen Wettbewerben in Stadien nur noch Sitzplätze angeboten werden dürfen, sank das Fassungsvermögen wieder erheblich auf 80.354. Im Stadion befinden sich seit der letzten baulichen Veränderung nun auch keine Stehplätze mehr.

Mehr zur Geschichte des Stadions und des Vereins erfahren Sie im vereinseigenen Museum, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Eine vorherige Buchung ist nicht verpflichtend, sie sollten jedoch beachten, dass das Museum zwei Stunden vor einem Spiel dichtmacht.


Erfahrungen unserer Kunden

clubPageUniqueChange_reviewShort_lead
clubPageUniqueChange_reviewShort_name
FussballTrip.de
Schauen Sie Bewertungen an.

Erfahrungen unserer Kunden

Anonym, 3 personen 29 Januar 2017
Real Madrid - Real Sociedad

Wir waren das Speil Real Madrid-Real Sociedad anschauen. Der Hin-und Rückflug hat problemlos geklappt. Wir waren in einem Hostel, welcher sehr zentral lag. Das Hotel war sauber und zum Schlafen hat dies gelangt. Die Eintrittskarten sind wie versrprochen am Samstag im Hotel angekommen. Wir haben uns diese angeschaut und es stand "ZONA VIP" drauf.. Wir haben erst im Stadion realisiert, dass wir upgegradet worden sind und so konnten wir das ganze Spiel als VIP Gäste geniessen. Die Atmosphäre war super! Auch der Service war grossartig! Die Stadt Madrid ist nur zu empfehlen.. Es ist für jeden was dabei :) Wir haben sicherlich nicht das letzte Mal über diese Seite gebucht!

Burak Biter aus Berlin 28 April 2015
Real Madrid - Almeria

Die Stadt ist einfach Super egal ob die Menschen oder die Offiza in blau sind alle nett und gut ansprechbar auf Englisch und natürlich Spanisch. Madrid ist im Gegenteil zu anderen europäischen Hauptstädten sehr günstig, von der Internet/Telefon Flatrate über Museen und Sehenswürdigkeiten (an bestimmten Tagen sogar freier Eintritt) bis hin zu den Lebensmittel.

Tip: Ein Muss ist die Stadion Tour vom Santiago Bernabeu! An Spieltagen beginnt die letzte Tour um 15 Uhr wenn das Spiel um 20 Uhr angepfiffen wird.

Thomas und Patrick Schultz aus Wandlitz 13 September 2014
Real Madrid - Atlético Madrid

Das Gesamtpaket war voll in Ordnung. Der Preis für ein Madrid Derby auch super. Die Atmosphähre ist sensationell. Der Service : alles war so wie beschrieben . Die Stadt ist sehr schön.

Tipp: Für Madrid sind drei Tage zu empfehlen.Da bekommt mann Spiel , Stadiontiontour Bernabeu, Stadtrundfahrt und Sogar das Stadion von Atletico Madrid + Sadiontour hin. Ich sage nur für Fussball Fans EIN TRAUM.

Herr Longmuir aus Glasgow, 17 Personen* 1 Februar 2012
Real Madrid - Levante

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um FussballTrip.de und Rebecca im Besonderen für diesen unvergesslichen Ausflug danken. Ich bin gerade zurück aus Madrid von einem Ausflug mit einer Gruppe mit 16 anderen (Freunde und Familie). Das Komplettpaket, das uns von Rebecca angeboten wurde (Flüge, Unterbringung & Eintrittskarten zum Spiel Real Madrid vs. Levante), war genau das, was wir brauchten. Mit der erstligareifen Hilfe und Unterstützung von FussballTrip.de wurde der Ausflug für unsere riesige Gruppe wirklich zu einem unvergesslichen Erlebnis. Es gab überhaupt keine Probleme. Es spricht für die gute Organisation von FussballTrip.de, dass sich ALLE Mitreisenden positiv geäußert haben über unsere Reise und über die Organisation. Als ich den anderen von Rebecca erzählt habe, wurde auch gleich diskutiert, ob wir nicht bald schon unsere nächste Reise buchen sollten.

TIPP: Machen Sie auf jeden Fall die Stadiontour und ich würde Ihnen auch die Bustour empfehlen, auf der Sie ganz einfach sehr viel in sehr kurzer Zeit von dieser schönen Stadt sehen können.

Justin Longmuir Madrid February 2012

Herr Walker aus Manchester, 2 Personen* 1 Januar 2012
Real Madrid - Granada

Der gesamte Wochenendausflug war sehr gut und sehr einfach zu buchen. Ich habe mir Real Madrid angesehen und die Lage des Hotels, in dem wir übernachtet haben, war für den Besuch des Spiels wirklich ideal und mit den Metrostationen in der Umgebung konnten wir auch die Stadt gut erreichen. Die Fahrten vor Ort zwischen Flughafen und Hotel waren bereits für uns geregelt worden, die Flüge waren gut und auch das Hotel war einwandfrei – unsere Sitzplätze im Stadion waren sehr gut. Alles in allem ein tolle Erfahrung. Und wer weiß?! Beim nächsten Mal vielleicht der AC Mailand.

TIPP: Falls Sie sich ein Spiel ansehen, dann sollten Sie sich die Stadiontour nicht entgehen lassen. Good value for money!

Adam Walker & Dominic Crossley at Real Madrid


Spiele

Für diesen Monat sind keine Spiele geplant.

Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter um als erster zu erfahren, wenn die Spielansetzungen für die neue Saison feststehen oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Spiele Datum Preis  
FC Barcelona - Real Madrid (Super Cup)
3 Tage, Sa. 12 oder So. 13 August 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 681 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 437 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - FC Barcelona (Super Cup)
4 Tage, Mi. 16 August 2017
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 659 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 443 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Valencia CF
3 Tage, Sa. 26 oder So. 27 August 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 579 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 363 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Levante UD
3 Tage, Sa. 9 oder So. 10 September 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 522 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 373 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Real Betis
4 Tage, Mi. 20 September 2017
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 370 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 246 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - RCD Espanyol
3 Tage, Sa. 30 oder So. 1 Oktober 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 382 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 219 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - SD Eibar
3 Tage, Sa. 21 oder So. 22 Oktober 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 432 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 202 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Las Palmas
3 Tage, Sa. 4 oder So. 5 November 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 289 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 215 (Hotel, Ticket)
Atlético Madrid - Real Madrid
3 Tage, Sa. 18 oder So. 19 November 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 391 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 317 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Málaga CF
3 Tage, Sa. 25 oder So. 26 November 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 140 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
Athletic Bilbao - Real Madrid
3 Tage, Sa. 2 oder So. 3 Dezember 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 48 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
Real Madrid - Sevilla FC
3 Tage, Sa. 9 oder So. 10 Dezember 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 456 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 369 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - FC Barcelona
4 Tage, Mi. 20 Dezember 2017
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 816 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 676 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Villarreal CF
3 Tage, Sa. 13 oder So. 14 Januar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 313 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 221 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Deportivo de La Coruña
3 Tage, Sa. 20 oder So. 21 Januar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 313 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 221 (Hotel, Ticket)
Valencia CF - Real Madrid
3 Tage, Sa. 27 oder So. 28 Januar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 388 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 262 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Real Sociedad
3 Tage, Sa. 10 oder So. 11 Februar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 323 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 221 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Deportivo Alavés
3 Tage, Sa. 24 oder So. 25 Februar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 140 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
RCD Espanyol - Real Madrid
4 Tage, Mi. 28 Februar 2018
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 447 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 357 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Getafe CF
3 Tage, Sa. 3 oder So. 4 März 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 315 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 223 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Girona FC
3 Tage, Sa. 17 oder So. 18 März 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 332 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 227 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Atlético Madrid
3 Tage, Sa. 7 oder So. 8 April 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 754 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 477 (Hotel, Ticket)
Málaga CF - Real Madrid
3 Tage, Sa. 14 oder So. 15 April 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 0 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
Real Madrid - Athletic Bilbao
4 Tage, Mi. 18 April 2018
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 468 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 259 (Hotel, Ticket)
Sevilla FC - Real Madrid
3 Tage, Sa. 21 oder So. 22 April 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 238 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
Real Madrid - CD Leganés
3 Tage, Sa. 28 oder So. 29 April 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 551 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 245 (Hotel, Ticket)
FC Barcelona - Real Madrid
3 Tage, Sa. 5 oder So. 6 Mai 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 1431 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 1247 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Celta de Vigo
3 Tage, Sa. 12 oder So. 13 Mai 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 629 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 360 (Hotel, Ticket)
Alle Fußballspiele anschauen

Mit 4 Klicks zu Estadio Santiago Bernabéu

Stellen Sie Ihr eigenes Paket zusammen, indem Sie Ihren Flug, Reisedaten, Hotel und Sitzplatzkategorie auswählen. Keine Buchungsgebühren!

Für diesen Monat sind keine Spiele geplant.

Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter um als erster zu erfahren, wenn die Spielansetzungen für die neue Saison feststehen oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Spiele Datum Preis  
FC Barcelona - Real Madrid (Super Cup)
3 Tage, Sa. 12 oder So. 13 August 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 681 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 437 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - FC Barcelona (Super Cup)
4 Tage, Mi. 16 August 2017
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 659 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 443 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Valencia CF
3 Tage, Sa. 26 oder So. 27 August 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 579 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 363 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Levante UD
3 Tage, Sa. 9 oder So. 10 September 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 522 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 373 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Real Betis
4 Tage, Mi. 20 September 2017
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 370 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 246 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - RCD Espanyol
3 Tage, Sa. 30 oder So. 1 Oktober 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 382 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 219 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - SD Eibar
3 Tage, Sa. 21 oder So. 22 Oktober 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 432 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 202 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Las Palmas
3 Tage, Sa. 4 oder So. 5 November 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 289 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 215 (Hotel, Ticket)
Atlético Madrid - Real Madrid
3 Tage, Sa. 18 oder So. 19 November 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 391 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 317 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Málaga CF
3 Tage, Sa. 25 oder So. 26 November 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 140 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
Athletic Bilbao - Real Madrid
3 Tage, Sa. 2 oder So. 3 Dezember 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 48 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
Real Madrid - Sevilla FC
3 Tage, Sa. 9 oder So. 10 Dezember 2017  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 456 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 369 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - FC Barcelona
4 Tage, Mi. 20 Dezember 2017
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 816 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 676 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Villarreal CF
3 Tage, Sa. 13 oder So. 14 Januar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 313 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 221 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Deportivo de La Coruña
3 Tage, Sa. 20 oder So. 21 Januar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 313 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 221 (Hotel, Ticket)
Valencia CF - Real Madrid
3 Tage, Sa. 27 oder So. 28 Januar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 388 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 262 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Real Sociedad
3 Tage, Sa. 10 oder So. 11 Februar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 323 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 221 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Deportivo Alavés
3 Tage, Sa. 24 oder So. 25 Februar 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 140 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
RCD Espanyol - Real Madrid
4 Tage, Mi. 28 Februar 2018
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 447 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 357 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Getafe CF
3 Tage, Sa. 3 oder So. 4 März 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 315 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 223 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Girona FC
3 Tage, Sa. 17 oder So. 18 März 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 332 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 227 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Atlético Madrid
3 Tage, Sa. 7 oder So. 8 April 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 754 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 477 (Hotel, Ticket)
Málaga CF - Real Madrid
3 Tage, Sa. 14 oder So. 15 April 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 0 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
Real Madrid - Athletic Bilbao
4 Tage, Mi. 18 April 2018
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 468 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 259 (Hotel, Ticket)
Sevilla FC - Real Madrid
3 Tage, Sa. 21 oder So. 22 April 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 238 (Hotel, Ticket (ohne Flug))
Real Madrid - CD Leganés
3 Tage, Sa. 28 oder So. 29 April 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 551 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 245 (Hotel, Ticket)
FC Barcelona - Real Madrid
3 Tage, Sa. 5 oder So. 6 Mai 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 1431 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 1247 (Hotel, Ticket)
Real Madrid - Celta de Vigo
3 Tage, Sa. 12 oder So. 13 Mai 2018  
aus vielen Flügen, Hotels und Sitzplätzen wählen
Ab € 629 (Flug, Hotel, Ticket) Ab € 360 (Hotel, Ticket)

Madrid

Madrid ist in vielerlei Hinsicht eine echte Hauptstadt. Das zeigt sich z. B. an den beeindruckenden, stattlichen Gebäuden, von denen das Stadtbild geprägt ist. Madrid beheimatet auch zahlreiche berühmte Museen, von denen Thyssen und Prado die Bekanntesten sind.

Madrid

Mehr über Madrid

Stadtinformation

Madrid ist in vielerlei Hinsicht eine echte Hauptstadt. Das zeigt sich z. B. an den beeindruckenden, stattlichen Gebäuden, von denen das Stadtbild geprägt ist. Madrid beheimatet auch zahlreiche berühmte Museen, von denen Thyssen und Prado die Bekanntesten sind. Auch die königliche Familie residiert seit Jahrhunderten in der heutigen Hauptstadt. Der Einfluss der Royals auf das Stadtbild ist gut sichtbar am Königlichen Palast und am Retiro Park, die beide im Stadtzentrum angesiedelt sind. Seinen Glanz büßt Madrid auch in den Abendstunden nicht ein, denn dann geht der Madrilene aus! Man trifft ihn dann in einem der stilvollen Restaurants oder in einem der hippen Nachtklubs. Sie merken schon: Für Madrid ist die Bezeichnung “Hauptstadt” mehr als angemessen. Die ideale Stadt für eine interessante Fußballreise! Wir stellen Ihnen für Ihre Reise einen Stadtplan zur Verfügung, auf dem verschiedene Routen für Stadtrundgänge eingezeichnet sind. Wenn Sie diesen Routen folgen, wird Ihnen keine wichtige Sehenswürdigkeit dieser großartigen Stadt entgehen.

Sightseein in Madrid

Bernabéu-Stadion
Das primäre Ziel Ihrer Fußballreise ist natürlich das Bernabéu-Stadion. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen auch eine Besichtigung des Stadions, welches, neben dem unendlichen kulturellen Reichtum der Stadt, einen echten Höhepunkt Ihrer Reise darstellen wird.

"Estadio

Die Stadiontour ist mit 16€ (für Erwachsene) zwar nicht unbedingt günstig, jedoch brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen und müssen sich nicht fragen, ob das Geld dafür gut angelegt ist. Das ist es! Sie erkunden das Stadion selbstständig und erhalten Zutritt zu den obersten Zuschauertribünen, zur Präsidentenloge, zum Presseraum, zu den Umkleidekabinen (leider ist nur die Umkleidekabine für die Auswärtsmannschaft für Besucher zugänglich) zum sehr schön gestalteten Museum, zum Spielertunnel und … natürlich zum Spielfeld.

Vor allem der Moment des Betretens des Rasens beschert vielen eine Gänsehaut. Wenn Sie sich über den „heiligen” Rasen bewegen, die steilen, über dem Spielfeld hängenden Tribünen im Blick, dann werden Sie sich vorstellen können, wie es ist, bei Real Madrid Fußball spielen zu dürfen. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 – 19.30 Uhr. An Sonntagen von 10.30 – 18.30 Uhr. Eintritt: Erwachsene 16€, Kinder (<14) 11€. Die Karten können an den Kassen bei Tor 7 erworben werden. Sie laufen direkt darauf zu, wenn Sie von der Metrostation Bernabéu aus kommen. Der Eingang zur Tour befindet sich dann in unmittelbarer Nähe der Kassen (Turm B). Zur offiziellen Website der Bernabéu-Tour.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen, die Tour nicht während eines Spieltages einzuplanen. Dann nämlich gelten nicht nur andere Öffnungszeiten, sondern sind auch weniger Räumlichkeiten zugänglich (so kann an einem Spieltag beispielsweise die Umkleidekabine nicht besichtigt werden).

Palacio Real
Der Königliche Palast ist ein enormes Bauwerk. Nicht nur der Palast selbst und die angeschlossenen Gärten sind eindrucksvoll, sondern auch die Tatsache, dass sich all dies mitten im Stadtzentrum befindet. Sowieso lohnt ein Spaziergang rund um den Palast, aber das ist natürlich nur eine "Besichtigung-light" im Vergleich zu einer ausführlichen Besichtigung der Innenräume. Für Besucher ist ein Großteil des Palastes zugänglich, sodass Sie einen guten Einblick erhalten in die über 3000 (!) Zimmer zählende Residenz.

"Palacio

Der beeindruckende Königliche Palast ist ein beeindruckendes Monument, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Adresse: Calle de Bailen Metrostation: Opera (Linien 2 und 5) Der Palast ist täglich geöffnet von 10 – 18 Uhr (bzw. bis 20 Uhr in der Hochsaison) Eintritt: €10,- für Erwachsene und €5 für Kinder. Öffnungszeiten: April bis September: Mo.-Sa. 09.00 - 18.00 Uhr. Sonn- und Feiertage 09.00 -15.00 Uhr. Oktober bis März: Mo.-Sa. 09.30-17.00 Uhr. Sonn- und Feiertage 09.00 - 14.00 Uhr. Zur offiziellen Website (Spanisch).

Retiro Park
In beinahe jeder größeren Stadt befindet sich ein Stadtpark, aber keiner ist so, wie der Retiro Park. Dieser Park ist sehr weitläufig und abwechslungsreich, sodass ein Spaziergang dort eine willkommene Abwechslung zum lebhaften Treiben im Stadtzentrum bietet.

"Parque

Retiro, ein einzigartiger Park, mitten im Zentrum von Madrid

Auf einem Spaziergang über die gesamte Länge des zentral in der Stadt gelegenen Parks wird Ihnen keiner der vielen schönen Orte im Park entgehen. Sie können beispielsweise bei der Metrostation Retiro aussteigen und anschließend an einem riesigen Teich mit Säulengang und einer Skulptur von König Alfons XII. (s. Foto) entlang spazieren. Für eine Rundfahrt auf dem großen Teich bietet ein Bootsverleih passendes Gerät. Im Folgenden gehen Sie den Weg in Richtung Palacio de Cristal, einem sehr schönen gläsernen Gebäude, das einst für Ausstellungen genutzt wurde. Wenn Sie dem Weg weiter folgen, erreichen Sie bald einen beeindruckenden Blumengarten mit dem Namen Roselada Retiro. Mit dem Erreichen dieses Gartens haben Sie innerhalb einer Stunde die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Parks gesehen. Die nächste Metrostation von hier aus wäre Atocha. Sie können sich natürlich auch noch mehr Zeit für den Park nehmen und diesen noch ausgiebiger erkunden! Tipp: Sonntag ist der Tag in der Woche, an dem sehr viele Madrilenen den Retiro aufsuchen. Jung und Alt strömen dann in den Park und genießen dort ausgiebig ihren freien Tag. Wir empfehlen Ihnen dementsprechend auch, Ihren Abstecher in den Park am Sonntag zu machen. Metrostationen: u. a. Retiro, Atocha und Ibiza.

Die Plätze Puerta del Sol und Plaza Mayor
Diese zwei bekannten Plätze liegen nicht weit voneinander entfernt. Puerta del Sol ist nicht nur einer der zentralsten Punkte Madrids, sonder gilt auch als Nullpunkt des Wegenetzes des ganzen Landes. Auf dem Puerta del Sol (übersetzt: Tor der Sonne) sind einige Skulpturen aufgestellt, von denen eine Darstellung des Stadtsymbols – ein Bär, der von einem Baum frisst (s. Foto) – die Bekannteste ist.

"Puerta

Die Skulptur Oso y el Madroño auf dem Puerta del Sol ist das Symbol der Stadt.

Auf dem Puerta del Sol gibt es nicht besonders viele Terrassen, jedoch ist auch ein einfacher Gang über den Platz den Besuch dieses Ortes bereits wert. Sie werden ihn übrigens aufgrund seiner zentralen Lage während Ihres Aufenthalts sehr wahrscheinlich häufiger überqueren.

Unser Tipp für Sie:
Die Bäckerei la Mallorquina, die an der Ecke zwischen Calle Mayor und Calle de Vergara gelegen ist. Dort können Sie sich unter die Einheimischen mischen und sich bei Kaffee und leckerem Backwerk eine kurze Pause gönnen. La Mallorquina ist eigentlich immer gut besucht. Es herrscht ein reges Kommen und Gehen, denn der Kaffee wird hier im Stehen an der Bar verköstigt. So was sieht man nur in Südeuropa! Ab Puerta del Sol erreichen Sie über Calle Mayor innerhalb von zwei Minuten die Plaza Mayor. Im Gegensatz zur geringen Terrassendichte auf dem Puerta del Sol wimmelt es hier nur so von Cafés, die Ihren Gästen einen Platz an der Sonne anbieten. Sollten Sie sich dazu entscheiden an diesem Platz zu dinieren, dann sollten Sie sich etwas Zeit für die Restaurantauswahl nehmen, denn nicht überall wird auch gute Qualität fürs Geld geboten. Es wimmelt hier nicht nur von Cafés, sondern auch von Touristen und mit denen lässt sich natürlich schnell gutes Geld verdienen. Aber seien Sie beruhigt! Wenn Sie sich gut umsehen, werden Sie mit Sicherheit einen Platz in einem der zahlreichen guten Restaurants oder Cafés finden!

"Puerta

Plaza Mayor ist ein lebendiger Platz mit vielen Terrassen.

""

Madrids Küche

Wenn man an spanische Küche denkt, ist das erste was einem einfällt normalerweise Paella, Kartoffel Omelette und kalte Tomatensuppe (Gazpacho). Diese Gerichte werden jedoch im Ganzen Land serviert und sind weit weg von dem großen Aufgebot der iberischen Küche.

Die Speisen in Madrid sind oft sehr groß und die Saucen basierten Gerichte sind am Anfang des Menüs. Cocido (eine Art Eintopf aus Fleisch, Wurst und Erbsen) und Callos (Kutteln in Sauce) sind zwei der typischen Gerichte der Hauptstadt.

Wenn Sie lieber kleine Sachen aussuchen, beuschen sie Melo's Bar (Metro L3, Lavapiés). Lassen Sie sich nicht von dem Aussehen und dem überfüllten Interiör abschrecken, Sie lassen sich sonst etwas entgehen. Es ist eine feste Institution der Nachabrschaft und bietet schmackhafte Tapas zu angemessenen Preisen. Die Croquetas und Zapatillas sind bekannt dafür die besten der Welt zu sein.

Für den süßen Hunger- Sie können Madrid nicht verlassen ohne die einzigartigen Churros und Porras probiert zu haben. Sie werden meistens mit einen café con leche (Kaffee mit Milch) oder einem dickflüssigen, heißen Schokoladen-Dip serviert. Sie sind besonders beliebt auf dem Weg nach Hause, nach einer langen Party-Nacht.

""

Madrid, die spanische Mode-Hauptstadt

Madrids Mode ist ein wahrhafter Melting Pot an Trends und Style, sodass für Jedermann und jedes Budget etwas gefunden werden kann.

Gran Via, ist die Hauptstraße der Mode, zwischen den Metro Stationen Gran Via und Santo Domingo finden Sie Geschäfte wie C&A, H&M, Nike, Zara, Oysho, Primark, Pull&Bear, Clarks und viele mehr. Shopping-Süchtige werden sicher nicht mit leeren Armen nach Hause gehen!

In der Salamanca Nachbarschaft, bilden die Straßen Claudio Coello, José Ortea y Gasset und Serrano den „golden kilometre" (goldenen Kilometer) des schicken Madrids. Angesehene Designer wie Chanel, Agatha Ruiz de la Prada, Carolina Herrera, Gucci, Armani und Louis Vuitton zeigen dort ihre aktuellen Kollektionen

Die meisten alternativen Shops und unabhängigen Boutiquen befinden sich in der Nähe der axis of Malasaña - Fuencarral- Chueca, oft eingeengt zwischen Tatoo Studios. Vintage Fans finden Ihr Glück im Templo de Susu (Metro L1 und 10, Tribunal) oder bei Popland. Dort können Sie in die Bewegung der Movida die in Madrid während 80er Jahre stattfand noch einmal eintauchen.

Wenn Sie Fans von Second-Hand-Läden sind und auf der Suche nach Schnäppchen, ist der Rastro Flohmarkt ein schönes Ziel. Dieser findet jeden Sonntag und jedes Feiertagswochenende an der Straße Ribera de Curtidores statt. Diejenigen, die vor 11.00 Uhr ankommen, können noch ganz frei über den Markt schlendern, gegen Mittag wird es sehr voll. Ab 15.00 Uhr schließt der Markt.

""

Transport in Madrid

Die spanische Hauptstadt hat ein riesiges öffentliches Transportmittel Netzwerk. Jedoch ist für Touristen der wichtigste Bereich in der Innenstadt, wo Sie alles zu Fuß erlaufen können (ohne sich die Füße rund zu laufen).

Die Metro in Madrid ist eine der ältesten in ganz Europa (nach Paris und London) und hat insgesamt 13 Lininen, die Sie in fast jede Ecke der Stadt bringen. Der größte Vorteil der Metro ist die Geschwindigkeit und dass sie von morgens 06.00 Uhr bis nachts 01:30 Uhr fährt. Kinder unter 4 Jahren fahren umsonst.

Der Bus ist eine tolle Alternative zur Metro, wenn Sie es nicht eilig haben aber die Stadt genießen wollen während Ihrer Reise. Das Netzwerk ist dicht, praktisch und schnell dank der eigenen Buslinien auf den Straßen. Die Busse fahren von 06.00 - 23.30 Uhr, danach fahren nur noch Nachtbusse, die sogenannten búhos (Eulen). Zwei Linien der Nachtbusse bedienen alle Distrikte von Madrid. An Wochentagen fahren sie alle 35 Minuten von 23.45- 04.00 Uhr. Freitags und Samstags und die Nächte vor Feiertagen fahren sie von 23.45 - 05.30 Uhr alle 15-20 Minuten vom Plata de Cibeles.

Sie haben die Möglichkeit viele verschiedene Arten von Fahrkarten zu kaufen (Tagstickets, Saisontickets, etc.), entweder an den Fahrkartenautomaten oder im Ticket Büro. Manche Zeitungsstände auf den Straßen verkaufen sie ebenfalls. Sowohl in der Metro als auch im Bus sind die gleichen Tickets und Tarife gültig. Die „cercanía" Züge, die die Vororte Madrids anfahren haben ihr eigenes Tarifsysteme.

- Single Ticket: €1.50 pro Trip im Stadtzentrum (Zone A) mit dem Bus, der Metro oder ML1 ( Straßenbahn Linie 1). Sie zahlen €0.10 extra für jeden der nächsten fünf Stops, bis maximal €2.00. Keine Panik, der Fahrkartenautomat wird Ihnen genau sagen wie viel Sie zu zahlen haben.

- Das Metrobus Ticket enthält 10 Trips, welches von mehreren Leuten zur gleichen Zeit genutzt werden kann und ist gültig in Zone A für Bus, Metrom oder Straßenbahn Linie 1. Es kostet insgesamt €12.20. Achtung: Wenn sie das Ticket am Flughafen kaufen müssen Sie €3.00 Flughafen-Zuschlag pro Person zahlen.

- Tourist Pass (abonos turísticos) sind zu erhalten für 1, 2, 3, 5 oder 7 Tage. Es gibt zwei Versionen und der Preis ist abhängig von den ausgewählten Zonen

Der A Tarif ist geeignet, wenn man sich nur im Stadtzentrum aufhalten möchte. Es beinhaltet die Metro, ML1, Busse und städtischen „cercanías". Sie kosten €8.40, €14.20, €18.40, €26.80, €35.40 ( für Kinder unter 11 Jahren gibt es 50% Rabatt)

Der T Tarif beinhaltet alle städtlichen Transportmittel innerhalb der Gemeinde Madrid ( inkl. ML2 und ML3, Cercanías Linien und Intercity Busse nach Àlcala de Henares, San Lorenzo de El Escorial und Anranjuez. Die Busse dehnen sich aus bis Toledo, Cuenca und Guadalajara) Die Kosten betragen €17, €28.40, €35.40, €50.80 und €70.80 ( für Kinder unter 11 Jahren gibt es 50% Rabatt)

Die Website der Madrid metropolitan trains ermöglicht Ihnen eine interaktive Karte der öffentlichen Transportmittel zu sehen, ebenso hilft sie bei der Suche nach der optimalen Route für Ihre Reise und gibt aktuelle Auskunft über Abfahrtzeiten und eventuelle Verspätungen.

Madrid bei Nacht

Wir wissen, dass die Spanier bis zum Maximum feiern können aber Madrid ist ein ganz neues Level.

Die Hauptarterie der Stadt ist Gran Via (Linie 2, Santo Domingo oder Linie 3, Callao). Dort können Sie einen Aperitif auf den Dachterrassen des Ada oder Urban mit einem spektakulären Blick auf den spanischen Sonnenuntergang genießen.

Wenn es Nacht wird streuen die Menschen zum Rialot Movistar, Príncipe, Lope de Vega, Compac Gran Vía und Caser Calderón Theater um Theaterstücke und Musicals zu sehen. Das Restaurant-Kaberet Gula Gula gebührt besondere Anerkennung auf Grund ihrer ausgefallenen Drag Shows, welche ein Lächeln selbst auf das nüchternste Gesicht zaubert.

In der Malasaña Gegend ( Metro Linie 3 und 10, Tribunal oder Plaza España oder Linie 2, Noviciado) können Sie die Nostalgie der Movida Bewegung in alternativen Bars und Locations erleben. Rock und Punk Künstler beherrschen hier die Bühne, einer mehr underground als der andere. Genießen Sie in Ojala einen Drink mit den Füßen im Sand und erfreuen Sie sich an organischen Snacks und schauen sie animiert Filme, projeziert auf die Steinmauern. Sehr originell, oder? „Tupperware" geht mehr in die Richtung Kitsch, ebenso Vía Lácetea (wortwörtlich Milchstraße), dort sind die Wände und Decken mit Postern direkt aus den 80er beklebt. Die laute Rock Musik bringt Ihre Ohren mit Sicherheit zum klingeln.

Wenn Sie noch nicht bereit sind Ihre Tour nach Malasaña zu beenden, fahren Sie weiter nach Chueca, das Schwulenviertel der Hauptstadt. Es ist der offenste und cosmopolitischte Teil Madrids und heißt alle Menschen, jeden Alters und Herkunft willkommen. Spaß ist jeden Abend der Woche garantiert - bis zum Sonnenaufgang.

Die Leute unter Ihnen, die es lieben zu feiern und die Nächte zum Tag zu machen werden sich in Madrid wie Zuhause fühlen. Es gibt viele nächtliche Veranstaltungsorte, welche generell erst in den frühen Morgenstunden schließen. Einer der größten Clubs ist Teatro Kapital (Metro Linie 1, Atocha), er erschließt sich über unglaubliche 7 Flächen, in jedem Raum andere Musik. Siroco (Malasaña) ist ein Tempel für alternative Musik, mit einem Programm, das es möglich macht in die eine Nacht zu Techno zu tanzen und die andere zu Reggae.


Sitzplatzinformation

Stellen Sie Ihr eigenes Paket zusammen, indem Sie Ihren Flug, Reisedaten, Hotel und Sitzplatzkategorie auswählen. Keine Zuschläge!

clubPageUniqueChange_clubSeating_lead_1

clubPageUniqueChange_clubSeating_lead_2
clubPageUniqueChange_clubSeating_lead_3
clubPageUniqueChange_clubSeating_lead_4

clubPageUniqueChange_clubSeating_lead_5

FussballTrip.de

Ansehen und buchen

Sitzplatzinformation

Stellen Sie Ihr eigenes Paket zusammen, indem Sie Ihren Flug, Reisedaten, Hotel und Sitzplatzkategorie auswählen. Keine Zuschläge!

Im Anschluss an diesen Abschnitt finden Sie eine Übersicht der Sitzplätze im Bernabéu-Stadion. Wir reservieren grundsätzlich Sitzplätze aus der Kategorie 3 (3. Ring, kurze Seite). Sie können allerdings auch einen Sitzplatz aus einer höheren Kategorie wählen: Sitzplätze aus der 2. Kategorie (1. oder 2. Ring an der kurzen Seite oder 3. Ring an der langen Seite) oder Sitzplätze aus der 1. Kategorie (1. oder 2. Ring auf der langen Seite). Der Zuschlag pro Kategorie ist abhängig vom jeweiligen Spiel.

""

Mehr Informationen hierzu erhalten Sie im zweiten Schritt des Buchungsprozesses. Es ist leider nicht möglich, den Ring, auf dem Sie sitzen werden, genau festzulegen. Ihre Wahl einer bestimmten Kategorie garantiert Ihnen also keinen bestimmten Ring, sondern nur, dass Sie das Spiel von einem Platz aus der 1. 2. oder 3. Kategorie verfolgen werden. Das hängt zusammen mit der Einteilung, die unser Lieferant in Bezug auf die Kategorien vorgenommen hat.

"Real
Sitzplätze der 3. Kategorie (3. Ring, kurze Seite)

"Floris
Floris Roos in einem Block mit Sitzplätzen der 2. Kategorie (unteres Ende des 2. Rings)

"Bernabeu 
Sitzplätze der 1. Kategorie (1. Ring)

"Manel
Sitzplätze der 1. Kategorie (2. Ring)


Gefahrlose und sichere Zahlung
Gefahrlose und sichere Zahlung
Registrieren Sie sich für unseren Newsletter